vmt_logo

Unsere Philosophie

Unternehmerischer Erfolg in kleinen und mittelständischen Betrieben ist untrennbar mit der Person und Persönlichkeit des Unternehmers verbunden. So wie er ist, so ist auch das Unternehmen. Selbst seine betriebswirtschaftlichen Zahlen sind in der Regel nicht nur Ausdruck wirtschaftlicher Rahmenbedingungen, sondern immer auch das Ergebnis eines bestimmten Handelns und Verhaltens. Hier ist deshalb der Ausgangspunkt für alle weiteren Veränderungen im Unternehmen zu suchen. Beratung, Training und Coaching verfolgen daher bei uns ein gemeinsames Ziel: die Stärken des Unternehmers und des Unternehmens so zu stärken, dass die vorhandenen Schwächen immer mehr in den Hintergrund geraten. Nur so wird unternehmerischer Erfolg auf eine stabile Grundlage gestellt.

Unser Credo

 

Vertrauen ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen der VMT AG und unseren Kunden. Deshalb wird von der Auswahl der Partner über die Geschäftskonzepte bis hin zum Tagesgeschäft Wert auf hohe Qualität, auf Verständlichkeit, auf Kundenorientierung und vor allem auf Seriosität gelegt.

 

Ziel ist es, die Zusammenarbeit mit der VMT AG für unsere Kunden zu einem Gütesiegel zu machen.

 

 
News

24.07.2013 // metallbau magazin berichtet erneut über VMT AG

In sieben Jahren den Umsatz verdoppeln //
Industrielle Premiumkunden wie Bosch, Dürr oder Trumpf erfordern von einem handwerklich geprägten Metallverarbeiter ein hohes Maß
an Wendigkeit. Das Unternehmen Mauser in Ditzingen, das primär Maschinen-Zuführsysteme produziert, stellt diese Fertigkeit mit flachen
Hierarchien und qualifizierten Mitarbeitern unter Beweis. Bis 2020 will die Geschäftsleitung den Umsatz auf 17 Millionen Euro verdoppeln.
Den Pressebericht können Sie hier downloaden

 

 

20.06.2013 // metallbau magazin berichtet über VMT AG
Stefanie Manger, Chefredakteurin metallbau magazin: "Ein professionelles Vertriebsmanagement ist in Metallbauunternehmen meist nicht üblich. Vertrieb und Auftragsakquise ist wenn, dann Chefsache. Die Strukturen sind eingefahren, langjährige Kontakte bestimmen das Geschäft, und so lange die Aufträge reinkommen, gibt es auch keinen Grund aktiv zu werden. Never change a running system – so heißt es doch. Umso wertvoller erscheint mir der Beitrag über das Metallbauunternehmen Erich Trinkl. Seit 2011 implementiert der Österreicher schrittweise ein professionelles Vertriebsmanagement.
hier weiterlesen

Den Pressebericht können Sie hier downloaden

 

06.05.2013 // Reparaturkultur soll nützen       
 
Gespräche mit Gebäudebetreibern und Facilitymanager zeigen einen hohen Bedarf an Reparaturkultur. Eine Eigenschaft, die bei den Prüfungs- Wartungs- und Reparaturunternehmen immer mehr vermisst wird. Gesetzlich vorgeschriebene Prüfungen von Anlagen werden einerseits vielfach aus Alibigründen vergeben; Hauptsache das Etikett zeigt den Nachweis. 

Weiterlesen...